PHARMA PRIVAT Großhandelschefs als „Praktikanten“ deutschlandweit im Einsatz

Daniela_Schueller_Sonnen Apotheke_Kuernach  
Greis-Augusta-Apotheke Karlsruhe  
Herbert Zimmermanns mit den beiden Apothekerinnen Kornelia und Katharina Steeger_200  
Kämmerling_Dr. Wolfgang Friedrich_Hirsch_Apotheke_200  
 Sauer-ApothekeButzHeimsheim2016_200  
 Thomas Jenne mit Apotheker Hubertus Hermuth_200  
 Lutz Geilenkirchen mit Apothekerin Claudia Offergeld  
 Kehr_Ulrich_Wollenberg_200  
 Heiner Kehr_200  
 Dorothee Bierbaum mit Apotheker Lars Peter Wall_200  
 Christian Jenne und Malte Freynhagen_600  
 Zimmermann mit Apothekerin Svenja Beicht_200  

Braunschweig, 24. Mai 2016 – Bereits zum fünften Mal verbrachten die Großhandelschefs und Niederlassungsleiter von PHARMA PRIVAT einen Tag bei ihren Kunden in der Apotheke. Sie nutzten die Gelegenheit, um sich vor Ort über das Tagesgeschäft zu informieren und sich über aktuelle Themen wie Lieferengpässe, Retaxationen und Kontingentierung auszutauschen. Deutschlandweit waren die Pharma-Großhändler von PHARMA PRIVAT unterwegs und konnten wieder viele neue Erkenntnisse und Erfahrungen gewinnen.

Andreas Sauer, Geschäftsführer von Fiebig, war beispielsweise in der Apotheke Butz in Heimsheim zu Gast. Mit Inhaber Matthias Butz tauschte sich Sauer über die zunehmende Problematik der Nichtverfügbarkeit von Medikamenten aufgrund der Rabattverträge aus. Der immense Beratungsaufwand, um Patienten mit alternativen Präparaten zu versorgen, hat Sauer sehr beeindruckt.

Tägliche Herausforderungen der Kunden kennen lernen

Tatkräftige Unterstützung erhielt die Dürener Markus Apotheke durch den „Praktikanten“ Lutz Geilenkirchen, geschäftsführender Gesellschafter von Otto Geilenkirchen. Apothekerin Claudia Offergeld ist von dem Aktionstag begeistert: „Dass sich Herr Geilenkirchen persönlich für unsere Arbeit interessiert und sogar aktiv mit anpackt, hat uns wirklich gefreut.“ Für Geilenkirchen sind diese Besuche enorm wichtig: „Nur so können wir sehen, welchen Herausforderungen sich unsere Kunden täglich stellen müssen.“ In den Gesprächen mit dem Apothekenteam ging es außerdem um das MSV 3 Bestellsystem, die Arbeit im Labor, Frei- und Sichtwahlplatzierung und Arzneimittelsicherheit.

„Unterwegs mit einem Unternehmer“ so beschreibt Dorothée Bierbaum, Gesellschafterin von Max Jenne, ihren Tag mit Apotheker Lars Peter Wall, der insgesamt drei Mühlen Apotheken und einen Versandhandel in Neumünster führt. Bierbaum war beeindruckt, mit welchem Engagement und welcher Aufgeschlossenheit, Wall seine Apotheken zukunftsfähig machen will. Dem Fachkräftemangel, besonders im Bereich der PKA, sieht er gelassen entgegen. Wall setzt auf den vielfältigen Einsatz von PTA, die er durch Fort- und Weiterbildungen im kaufmännischen Bereich fit macht.

Offener und interessanter Austausch

 

„Update“ aus der Praxis

Thomas Jenne, geschäftsführender Gesellschafter von Max Jenne, nutzte sein „Praktikum“, um sich von Hubertus Herrmuth, Inhaber der Anker Apotheke in Heiligenhafen, in möglichst vielen Themen ein Update aus der Praxis geben zu lassen. „Es ist immer wieder sehr hilfreich, die Arzneimittelversorgung aus der Sicht unserer Kunden zu betrachten. Nur so können wir sicherstellen, dass wir die Abläufe und Prozesse im Großhandel nicht an den Bedürfnissen unserer Kunden vorbei entwickeln“ resümiert Jenne. Er freut sich auf einen Gegenbesuch des Apotheken-Teams im Großhandel, der bei nächster Gelegenheit stattfindet.

In der Sonnen Apotheke in Würzburg hat sich Daniela Schüller, Mitglied der Geschäftsleitung bei Ebert + Jacobi, mit Apotheker Michael Dickmeis über den neuen WhatsApp Service von A-plus ausgetauscht. Dickmeis ist begeistert von dem Kommunikationskanal: „Die Kosten sind gering und die Handhabung leicht. Unsere Kunden nehmen den Service sehr gut an.“

Die zentrale Verwaltung der Warenwirtschaft für drei Filialen war ein wesentliches Thema bei dem Besuch von Ulrich Kehr, geschäftsführender Gesellschafter von Kehr, in der Apotheke im Havel-Park in Dallgow und in der Filiale Apotheke Wilhelmstraße in Berlin Spandau. Ihn interessierte nach welchen Kriterien das Warenlager bereinigt wird. Besonders beeindruckt hat ihn die Zusammenarbeit der Apotheke mit einer Flüchtlingsunterkunft, die kurzfristig 1000 Flüchtlinge unbürokratisch versorgen musste.

Qualifizierte Beratung des Großhandels ist Bestandteil des Erfolges

In der Ring Apotheke in Koblenz hat sich Dr. Udo Zimmermann, Geschäftsführer von Krieger, mit dem Apothekenteam unter anderem über die Zusammenarbeit mit dem Großhandel unterhalten. „Aufgrund der Komplexität und Vielfalt der Themen, ist es für uns wichtig, dass wir in unserer täglichen Arbeit auf die qualifizierte Beratung des Großhandels zurückgreifen können. Für uns ist es ein Vorteil, dass wir den privaten Großhandel direkt vor Ort haben“ erklärt Apotheker Rolf Günther.

Christian Jenne war im hohen Norden, in Flensburg, in der Duburg Apotheke, bei Frauke und Malte Freynhagen zu Gast. „Ein sehr interessanter Tag mit vielen Eindrücken. In der Duburg Apotheke wird ganzheitliche Medizin gelebt. Dazu gehört hier die Versorgung der Patienten mit Ayurveda genauso wie mit Zytostatika“ äußert sich Jenne begeistert.

Außerdem waren von PHARMA PRIVAT noch weitere „Praktikanten“ unterwegs: Lothar Kämmerling, Niederlassungsleiter in Aachen von Otto Geilenkirchen, besuchte die Hirsch Apotheke in Aachen, Herbert Zimmermanns, Niederlassungsleiter bei Otto Geilenkirchen in Mönchengladbach, war in der Laurentius Apotheke in Niederkrüchten und Sascha Greis, Vertriebsleiter Fiebig, war in der Augusta Apotheke in Karlsruhe.

 

Das einhellige Resümee: „Es war ein spannender Tag mit vielen interessanten Gesprächen und neuen Erkenntnissen!“

>> Zurück zur Startseite


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren