Auf allen Wegen zu Hause.

Max Jenne Arzneimittel-Großhandlung KG

Als pharmazeutischer Großhändler ist die Max Jenne Arzneimittel-Großhandlung KG Mittler zwischen über 1.000 Apotheken im Norden Deutschlands und der pharmazeutischen Industrie. In Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg tragen wir zur optimalen Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln bei. Wir stellen unseren Kunden, den Apotheken, ein umfassendes Sortiment und den persönlichen Service eines regionalen, kundennahen und mittelständischen Unternehmens zur Verfügung. »mehr


 

WAVE PHARMA PRIVAT Logo

 

WAVE - das neue Kooperationsmodell von PHARMA PRIVAT: PHARMA PRIVAT hat mit WAVE ein neues zukunftsfähiges Apotheken-Partnerschaftsmodell entwickelt.
14. März 2017
»mehr

Lotahr Jenne_Thomas Stritzl (MdB) V1  

Thomas Stritzl (MdB) besuchte unsere Niederlassung in Neumünster: Beim Besuch informierte sich MdB Thomas Stritzl (CDU) über aktuelle Belange der Arzneimittelversorgung.
2. März 2017
»mehr

M12_KI_MaxJenne2016 kompr  

Ausbildung für mehr Kundenzufriedenheit: "Nah dran am Unternehmensgeschehen" - Interview der IHK zu Kiel mit unserem Niederlassungsleiter Jörn Heitmann zum Thema Ausbildung.
5. Dezember 2016
»mehr

advocado_logo_blue_white_1800_800  

Neue Leistung von Pharma Privat für Apotheken: In Kooperation mit advocado ermöglicht Pharma Privat eine virtuelle Rechtsberatung für Apotheken durch unabhängige Anwälte.
3. November 2016
»PDF Kurzinfo

»Weitere Informationen im Archiv

Pharmazeutische Nachrichten

Neue Funktionalitäten für "MSV3" angekündigt

Der Bundesverband des pharmazeutischen Großhandels Phagro, der Deutsche Apothekerverband (DAV) sowie der Bundesverband Deutscher Apotheken-Softwarehäuser (ADAS) arbeiten als Projektpartner daran, zusätzliche Funktionalitäten für „MSV3“ zu entwickeln. Der Phagro teilte kürzlich in Berlin mit, dass nun fast zwei Drittel aller Apotheken in Deutschland MSV3 benutzen. Der pharmazeutische Großhandel übermittelt Informationen über die Lieferfähigkeit der bestellten Artikel, wodurch die Apotheke ihre Auskunfts- und Lieferfähigkeit gegenüber ihren Kunden deutlich verbessern kann. Die Umstellung von dem bisherigen MSV2 Standard auf MSV3 wird vom jeweiligen Apotheken-Softwarehaus und dem Großhandelspartner durchgeführt. Im Laufe des Jahres 2016 sollen unter anderem ein Liefer- und Retourenavis getestet werden – dadurch sollen der Wareneingang in der Apotheke und die Retourenabwicklung effizienter ablaufen.
18.01.2016

Zurück