Auf allen Wegen zu Hause.

Max Jenne Intern 2016


5. Dezember 2016
Ausbildung für mehr Kundenzufriedenheit Max Jenne

„Nah dran am Unternehmensgeschehen“ ist für eine erfolgreiche Ausbildung bei der Max Jenne Arzneimittel-Grosshandlung KG in Neumünster das Credo für das Miteinander der Mitarbeiter und Auszubildenden, um als Pharmalogistik-Dienstleister erfolgreich zu bestehen.

M12_KI_MaxJenne2016 kompr„Wir bilden für uns aus, nur so können wir auch zukünftig sicherstellen, erfolgreich und zur Zufriedenheit unserer Kunden zu bestehen“, erklärt der Ausbilder und Niederlassungsleiter Jörn Heitmann mit wenigen Worten das jahrzehntelange Engagement im Unternehmen für zurzeit 12 Auszubildende als Kaufleute im Groß- und Außenhandel und einen BA-Studenten bei 110 Mitarbeitern im Unternehmen. Das Unternehmen beliefert in Schleswig-Holstein Apotheken zeitnah mit den benötigten Medikamenten und Verbands- und Hilfsstoffen. Etwa 80.000 Artikel werden bevorratet. Bis 20 Minuten vor der 17-Uhr-Auslieferung der Sendung kann noch bestellt werden.

Die Ausbildung bildet das Fundament für qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf allen Ebenen und Arbeitsbereichen. Sehr viele Angestellte haben ihre Berufsausbildung ebenfalls bei Max Jenne erhalten und bekleiden anschließend verantwortliche Funktionen nicht nur im Einkauf, Verkauf und Logistik, sondern auch als IT-Verantwortliche oder Qualitätsmanagement-Beauftragte. Das Engagement beginnt bereits beim Scouting und der Personalauswahl. Nahezu jeder Bewerber wird zum Kennenlernen des Unternehmens eingeladen. Jeder von ihnen durchläuft nach 4 Wochen den „Ausbilder meets Azubi“ – Tag. Die Eltern werden auch eingeladen. In jeder Abteilung gibt es einen Ausbildungscoach, der die Ausbildereignungsprüfung abgelegt hat. Dieser Coach steht den Auszubildenden dann zur Seite. Der Ausbildungs- und Arbeitsmarkt befindet sich in einem merklichen Umbruch, es wird aufwändiger, geeignete und motivierte Azubis zu gewinnen. Zukünftig soll auch im Berufsbild Fachlagerist und Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet werden. Die Nordjob-Messe in Neumünster war für Marino Peters der Einstieg, für Finja Petersen leitete die Lehrstellenbörse den Start ins Berufsleben ein und beide sehen sich mit ihrer Berufswahl im Unternehmen bestätigt. Für Jörn Heitmann ist es eine Selbstverständlichkeit, dass derjenige, der ausbildet, auch bereit sein muss, das erforderliche Ehrenamt des Prüfers zu unterstützen. Die duale Ausbildung ist für die Max Jenne Arzneimittel-Großhandlung KG der Schlüssel zu qualifizierten Mitarbeiter und eine Grundlage für den Unternehmenserfolg.

Autor:
Herbert Reinecke
IHK zu Kiel, Aus- und Weiterbildung
reinecke@kiel.ihk.de

Artikel ist erschienen in der Wirtschaftsausgabe der IHK 12/16.


17. November 2016
Ausbildungsrallye in Lübeck

Ausbildungsrallye HL kleinDie Ausbildungsrallye ist eine Berufsorientierungsveranstaltung der IHK zu Lübeck in Kooperation mit der Handwerkskammer Lübeck und der Agentur für Arbeit Lübeck, die zukünftigen Schulabgängern die Möglichkeit bietet, sich in den Betrieben über verschiedene Ausbildungsberufe zu informieren. Schüler ab der 8. Klasse der Lübecker Gemeinschaftsschulen und Gymnasien können an der Rallye teilnehmen. Die Ausbildungsbetriebe präsentieren in mehreren Zeitfenstern Ausbildungsabläufe im Unternehmen und stellen neben ihren Ausbildungsberufen auch zusätzliche Bildungsgänge vor. Ausbildungsleiter in unserer Lübecker Niederlassung sind Herr Jendrasiak und Herr Kurtulus. Da Herr Jendrasiak an diesem Tag nicht im Haus war, kümmerte Herr Kurtulus sich um die Schüler, deren Fragen und Interessen. Insgesamt 21 Schülerinnen und Schüler folgten in drei Etappen diesem Aufruf und nahmen an der Rallye teil. Neben einem Vortag rund um unser Unternehmen, gab es einen Rundgang durch die gesamte Betriebsstätte sowie eine kleine Stärkung in Form von Süßigkeiten und Getränken. Insgesamt eine interessante und aufschlussreiche Erfahrung für beide Seiten.


10. November 2016
Betriebe hautnah

Aufnahme1Über 54 Aussteller, von der Bundeswehr über die Polizei bis zu Max Jenne, nahmen an der bereits zum 7. Mal stattgefundenen Ausbildungsmesse „Betriebe hautnah“ teil. In den Holstenhallen Neumünster wurden 840 Schülerinnen und Schüler aus 14 Schulen begrüßt. Insgesamt wurden viele interessante Gespräche mit zukünftigen Ausbildungsbewerbern geführt. Einige von Ihnen gaben direkt nach dem Gespräch ihre Bewerbung ab. Aber auch die Gespräche mit den Lehrerinnen und Lehrern und der Bundesagentur für Arbeit waren sehr gehaltvoll.


16.-18. September 2016
Homöopathie Premium-Seminar

Boltenhagen I kleinInteraktiv und Praxisnah. Dafür steht unser Premium-Seminar, seit nunmehr 8 Jahren. 87 Teilnehmer aus zahlreichen Apotheken nahmen auch in diesem Jahr die Einladung an und reisten in das schöne Ostseebad Boltenhagen. Schwerpunktthemen in diesem Jahr waren „Der onkologische Patient“, „Die Haut“ „Homöopathie (nicht nur) für Frauen" und „Interaktionen mit Mikronährstoffen“. Die Topreferenten Daniela Haverland, Apothekerin und Heilpraktikerin, Dr. med. Mirko Berger, Facharzt für Allgemeinmedizin und Matthias Bastigkeit, Fachdozent für Pharmakologie referierten zu diesen Themen.
Als Höhepunkt des Seminar-Wochenendes stellten sich alle Referenten einer Podiumsdiskussion. Die Teilnehmer/innen nahmen dieses Angebot dankend an, so dass viele Fragen beantwortet und unter anderem auch zwischen den Referenten diskutiert wurden. Wie bereits in den vergangenen Jahren, stieß unser Homöopathie-Wochenende auf großartige Resonanzen und so wird auch im nächsten Jahr ein Wochenende voll Homöopathie, in einer tollen Atmosphäre und in einer schönen Umgebung, stattfinden.


21. Juli 2016
Pharmaziestudenten zu Gast in Neumünster

Pharmaziestudenten I kleinDass die Pharmazie-Studenten des 8. Semesters der Christian- Albrechts-Universität aus Kiel uns besuchen, ist schon fast zur Tradition geworden. So auch in diesem Jahr. Insgesamt 32 Studentinnen und Studenten besuchten unsere Niederlassung in Neumünster und wurden von unserer Personalleiterin Frau Bierbaum über die Versorgungsfunktion des Großhandels informiert. Des Weiteren wurden die Aufgaben, Strukturen und Prozesse eines Pharma-Großhandels erläutert. Mit großem Interesse verfolgten alle Studenten die Erläuterungen.


1. Juni 2016
Tippspiel zur EM für Pharma Privat Mitarbeiter

Zum 1. Juni 2016 wurden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pharma Privat Häuser dazu aufgerufen, am Tippspiel zur EM 2016 teilzunehmen. 400 Kolleginnen und Kollegen von Pharma Privat, davon 93 aus unseren Häusern, folgten diesem Aufruf und hofften auf einen Platz unter den Top 10 und einem der damit verbundenen Hauptpreise.

Am 11. Juli endete die Fußball Europameisterschaft in Frankreich und die endgültigen Gewinner standen fest. Von unseren 93 Mitarbeitern gelang es dreien sich einen begehrten Platz unter den Top 10 zu sichern.

Allen Gewinnern herzliche Glückwünsche!


24. Mai 2016
Großhandelschefs als "Praktikanten" deutschlandweit im Einsatz

Frau Bierbaum und Herr Wall klein Thomas Jenne mit Apotheker Hubertus Hermuth klein

Christian Jenne und Malte Freynhagen klein

Bereits zum fünften Mal verbrachten die Großhandelschefs und Niederlassungsleiter von PHARMA PRIVAT einen Tag bei ihren Kunden in der Apotheke. Sie nutzten die Gelegenheit, um sich vor Ort über das Tagesgeschäft zu informieren und sich über aktuelle Themen wie Lieferengpässe, Retaxationen und Kontingentierung auszutauschen. Deutschlandweit waren die Pharma-Großhändler von PHARMA PRIVAT unterwegs und konnten wieder viele neue Erkenntnisse und Erfahrungen gewinnen. Das einhellige Resümee: „Es war ein spannender Tag mit vielen interessanten Gesprächen und neuen Erkenntnissen!“


23. und 24. April 2016
Fortbildungskongress Damp

DampEtwa 400 Teilnehmer besuchten am Wochenende den Fortbildungskongress der Apothekerkammer Schleswig-Holstein im Ostseebad Damp. Im Fokus der traditionellen zweitägigen Wochenend-Veranstaltung standen in diesem Jahr die „Besonderheiten geriatrischer Patienten“. Nicht nur der pharmazeutische Fachkongress, sondern auch Praxisfortbildungen für PTA und PKA wurden angeboten. Neben zahlreichen Gesprächen mit unseren Kunden, stellten wir unsere bereits zum vierten Mal in Folge von PHARMA PRIVAT ins Leben gerufene Aktion „PTA des Jahres" (www.pta-des-jahres.de) vor.

Vielen unserer Kundinnen und Kunden ist die „PTA des Jahres“ bereits ein Begriff und so ist diese Aktion inzwischen weit bekannt und ebenso beliebt. Bis zum 31. Mai konnten sich alle ausgebildeten und volljährigen PTA bewerben.


18. Februar 2016
LogRegio in Lübeck

Innenansicht Kommissionierautomat bei Max Jenne kleinTeil der Förderanlagentechnik von  Max Jenne kleinBeim 9. logRegio-Logistikfrühstück in Lübeck, veranstaltet von der Wirtschaftsförderung LÜBECK GmbH, zeigten sich 30 regionale Logistikexperten beeindruckt von den logistischen Anforderungen an den pharmazeutischen Großhandel und deren Umsetzung. Ziel des logRegio-Logistikfrühstück ist es, branchenübergreifend einen regen Austausch über logistische Themen zu führen. Unser geschäftsführender Gesellschafter Thomas Jenne und Jens Schindel, Prokurist und Leiter der Lübecker Niederlassung, gaben Einblick in die 137-jährige Firmengeschichte unseres Unternehmens und die in der jüngsten Vergangenheit stattgefundenen Entwicklungen. Dazu gehörte auch die Errichtung des multifunktionalen Neubaus der Lübecker Niederlassung im Jahre 2014. Wie Sie bereits wissen, entstand dort ein hochmoderner Firmenkomplex, der auf einem Grundstück von 25.000 m² Grundfläche ein doppelgeschossiges, mit Fördertechnik ausgestattetes Kleinteilelager mit 8.000 m² Lagerfläche, ein Hochregallager mit insgesamt 1.850 m² sowie Bürofläche von 1.250 m² bietet. Während des anschließenden Betriebsrundgangs erläuterten die Herren Jenne und Schindel den Gästen die einzelnen Logistikprozesse. Sie präsentierten die Lagerausstattung einschließlich des eingesetzten technischen Equipments, mit dem die über 80.000 Lagerpositionen bearbeitet werden. Mit großem Interesse verfolgten die Teilnehmer die Ausführungen von Thomas Jenne zu den Herausforderungen bei der Umsetzung der Good Distribution Practices (GDP-Richtlinien). Am Beispiel der lückenlosen Temperaturkontrolle machte Herr Jenne deutlich, welche logistischen und finanziellen Aufgaben der Pharma Großhandel in der heutigen Zeit zu bewältigen hat. Die Teilnehmer waren sich einig, dass der „Blick über den Tellerrand“ hilfreich ist, um Prozesse anderer Logistikunternehmen kennenzulernen und diese gegebenenfalls ins eigene Unternehmen mit aufzunehmen.


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren